Bildungsteilzeit in Österreich: Wie läuft sie ab?

bildungsteilzeit-im-Ueberblick
iStock.com/Kzenon
Lesedauer: 2 Minuten

Die Bildungsteilzeit ermöglicht es, vorübergehend weniger zu arbeiten, um sich weiterzubilden. Wer hat Anspruch und was sind die Vorteile?

Mit der Bildungsteilzeit können Sie Ihre Arbeitszeit reduzieren, um sich beruflich fortzubilden. Für die wegfallenden Stunden erhalten Sie ein anteilsmäßiges Weiterbildungsgeld. Sie eignet sich vor allem für die Absolvierung von längerfristigen Kursen und Lehrgängen, die mehrmals pro Woche stattfinden. Beispiele dafür sind eine Abendschule für Berufstätige, die Absolvierung der Berufsreifeprüfung oder ein Studienabschluss.

Wie lange dauert die Bildungsteilzeit?

Für die Kursteilnahme sowie für Lern- und Übungszeiten müssen mindestens zehn Wochenstunden aufgebracht werden, um Anspruch auf Bildungsteilzeit zu erhalten. Sie dauert in Österreich mindestens vier und maximal 24 Monate. Sie ist innerhalb eines Zeitrahmens von vier Jahren wahrzunehmen und kann nach Bedarf in mehrere Module aufgeteilt werden.

Wer hat in Österreich Anspruch auf Bildungsteilzeit?

Um die Bildungsteilzeit gewährt zu bekommen, sind mehrere Kriterien zu erfüllen: Erstens müssen Sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld beim AMS haben. Zweitens müssen Sie mindestens sechs Monate lang beim gleichen Arbeitgeber mit der gleichen Wochenstunden-Arbeitszeit und über der Geringfügigkeitsgrenze beschäftigt sein. Drittens benötigen Sie das schriftliche Einverständnis Ihres Unternehmens für die Bildungsteilzeit.

Wie viele Arbeitsstunden können Sie reduzieren?

Im Unterschied zur Bildungskarenz arbeiten Sie bei der Bildungsteilzeit im Betrieb weiter, reduzieren aber vorübergehend das Stundenausmaß. Bei der Bildungsteilzeit müssen Sie mindestens ein Viertel und maximal die Hälfte Ihrer Arbeitszeit reduzieren, um diese Zeit für Kursbesuche und fürs Lernen aufzuwenden. Außerdem müssen Sie weiterhin mindestens zehn Stunden pro Woche vollversicherungspflichtig im Unternehmen tätig sein.

Bildungsteilzeit-Rechner: Wie hoch ist die finanzielle Unterstützung?

Für die weggefallenden Stunden erhalten Mitarbeitende vom AMS einen gewissen finanziellen Betrag. Offiziell gibt es zwar keinen Rechner, aber die Kalkulation ist sehr überschaubar. Konkret werden für jede Arbeitsstunde weniger 0,84 Euro „Bildungsteilzeitgeld“ pro Tag bezahlt. Wer seine Arbeitszeit etwa von 40 Wochenstunden um zehn Stunden auf 30 Wochenstunden reduziert, erhält täglich zehn Mal den Stundensatz von 0,84 Euro. Pro Tag sind das 8,40 Euro, bei 30 Tagen im Monat kommt man auf 252,00 Euro.

Wie läuft der Antrag ab?

Der Antrag auf Bildungsteilzeit und ihre Vergütung ist beim für Ihren Wohnsitz zuständigen AMS zu stellen. Das ist entweder online über das eAMS-Konto oder im jeweiligen AMS-Servicecenter  möglich. In Zeiten von Corona können Sie den Antrag dort telefonisch oder per E-Mail anfordern. Zusätzlich muss die Vereinbarung von der Arbeitgeberin oder vom Arbeitgeber unterschrieben werden. Außerdem ist die Aus- und Weiterbildung vor dem AMS nachzuweisen, etwa in Form einer Kursbesuchsbestätigung.

Vorteile und Nachteile der Bildungsteilzeit in Österreich

Vorteile der Bildungsteilzeit

  • Der Arbeitsplatz bleibt bestehen.
  • Derer Kontakt mit der Firma sowie mit Kolleginnen und Kollegen bleibt aufrecht.
  • Sie haben weiterhin ein gesichertes Einkommen.
  • Die Weiterbildung qualifiziert Sie eventuell für Aufstiegschancen im Unternehmen.
  • Sie haben möglicherweise eine bessere Verhandlungsbasis für ein höheres Gehalt.
  • Sie verbessern langfristig und nachhaltig Ihre Chancen am Arbeitsmarkt.

Nachteile der Bildungsteilzeit

  • Sie verdienen aufgrund der Stundenreduktion vorübergehend weniger.
  • Durch den Job und die Weiterbildung sind Sie doppelt belastet.

Lohnt es sich, eine Bildungsteilzeit anzudenken?

Sie ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Sie ist für all jene gedacht, die sich weiterbilden möchten, ohne komplett aus dem Arbeitsalltag auszutreten. Der vom AMS gezahlte Lohnersatz für die reduzierten Stunden kann dazu motivieren, in die eigenen Zukunft zu investieren und sich deshalb für eine Weiterbildung zu entscheiden. Möglicherweise beendet man eine nebenberufliche Weiterbildung eher, wenn man genügend Zeit zum Lernen hat.

Was Sie sonst noch interessieren könnte: 

Mehr zum Thema

ferialjob-tipps

Wie finde ich den richtigen Ferialjob?

Lesedauer: 2 Minuten Mit einem Ferialjob im Sommer lassen sich erste Berufserfahrungen sammeln und das Konto aufbessern. Vor der Bewerbung sollte man sich überlegen, aus welchem Grund man im Sommer arbeiten möchte

offene Positionen

Offene Positionen bei Top-Unternehmen im April 2021

Lesedauer: 2 Minuten Ob Wirtschaftsprüfer, Engineering Careers oder Steuerberater – diese drei Unternehmen suchen im April verstärkt nach Mitarbeiter. Geben Sie Ihrer Karriere einen neune Schwung und bewerben Sie sich!