Selbstmarketing: Wertvolle Tipps für den Erfolg im Job

Selbstmarketing Tipps
Foto: iStock.com/RichVintage
Lesedauer: 2 Minuten

Wie Sie durch kluges Selbstmarketing auf sich aufmerksam machen, um im Job und in der Karriere davon zu profitieren.

Selbstmarketing im Job ist heute nicht mehr wegzudenken: Die Konkurrenz am Arbeitsmarkt ist groß. Es reicht längst nicht mehr aus, viel Berufserfahrung oder einen guten Lebenslauf zu haben. Genauso wichtig ist es, diese Tatsachen in die Welt hinaus zu tragen. Wer sich selbst gut verkaufen kann, gewinnt Expertenstatus und wird von potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern wahrgenommen.

Was bedeutet Selbstmarketing?  

Die genaue Definition von Selbstmarketing lautet, sich systematisch und bewusst selbst zu vermarkten. Das heißt: Man überlegt, wie man nach außen wirken möchte und setzt Schritte, damit andere einen auch so wahrnehmen. Dabei geht es nicht um Angeben oder Prahlen, sondern darum, sich als Persönlichkeitsmarke zu etablieren.

Wofür brauchen Sie Selbstmarketing?

Selbstmarketing im Job ist vor allem bei der langfristigen Karriereplanung hilfreich. Durch Selbstmarketing vermitteln Sie potenziellen künftigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern Ihre beruflichen Kompetenzen und Stärken. Wenn Personalentscheider dadurch auf Sie aufmerksam werden, steigen Ihre Karrierechancen.

Wann können Sie Selbstmarketing einsetzen?

Wenn Sie beruflich erfolgreich sein möchten, müssen Sie nicht nur Leistung bringen, sondern diese auch entsprechend verkaufen. Ein Beispiel für Selbstmarketing: Rufen Sie sich bei Entscheidungsträgern immer wieder ins Gedächtnis oder setzen Sie fachlich eigene Themen, um als Expertin oder Experte auf Ihrem Spezialgebiet wahrgenommen zu werden.

Was umfasst Selbstmarketing genau?

Selbstmarketing im Job ist keine einmalige Sache sondern ein langfristiger Prozess. Wer sich selbst gut verkaufen möchte, sollte regelmäßig seine Ist-Situation und seine Stärken analysieren, das Eigenmarketing bewusst planen, Ergebnisse überdenken und laufend kontrollieren, wie wirkungsvoll das Selbstmarketing im Job verläuft.

Fünf Tipps für erfolgreiches Selbstmarketing:

  1. Analysieren Sie Ihre Ausgangssituation: Wo liegen Ihre beruflichen Stärken und Kompetenzen? Welche bisherigen Aufgaben haben Ihnen im Berufsleben am meisten Freude bereitet?
  2. Formulieren Sie Ihre Ziele: Was möchten Sie beruflich erreichen? Was bedeutet Erfolg für Sie? Welche Karriereziele haben Sie kurz-, mittel- und langfristig?
  3. Werden Sie sichtbar: Hinterlassen Sie “Online-Spuren” und positionieren Sie sich mit Ihren Themen und Kompetenzen als Expertin oder Experte, etwa, indem Sie in Ihrer E-Mail-Signatur Links zu Ihren Online-Profilen setzen.
  4. Setzen Sie auf Netzwerke: Umgeben Sie sich mit in Ihrer Branche erfolgreichen Menschen, bringen Sie sich bei Events und Veranstaltungen ein, für die Sie thematisch brennen und seien Sie in Sozialen Medien wie Xing oder LinkedIn aktiv.
  5. Investieren Sie in Ihren Erfolg: Nutzen Sie beruflichen Weiterbildungen. Das erhöht nicht nur Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten, sondern kann auch interessante Kontakte mit sich bringen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

No-Gos Bewerbung

No-Gos bei der Bewerbung: Was Sie vermeiden sollten

Lesedauer: 3 Minuten Wie bewerbe ich mich richtig? Diese Fehler sollten Sie unbedingt von vornherein ausmerzen, um gute Chancen auf den ersehnten Job zu haben. Die drei No-Gos bei der Bewerbung und was Sie besser machen können, um erfolgreich zu sein.